1. Startseite
  2. Börsen Wiki
  3. Anleihe

Bei der Anleihe handelt es sich „einfach gesprochen“ um einen Kredit, der als Wertpapier gehandelt wird. Staatsanleihen gehören zu den bekanntesten Anleihen. In Deutschland wird zum Beispiel gern mit Bundesschatzbriefen gehandelt, eine Anleihe des Bürgers oder Anderer an den Staat. Anleihen dieser Art sind fest verzinst.

Das heißt, schon bei Abschluss des Vertrages ist der zu erwartende Gewinn festgelegt. Es kommt zu keinen Kurschwankungen, was ein Vorteil wie Nachteil sein kann.

DER HANDEL MIT ANLEIHEN

Neben dem Zins ist die Laufdauer einer Anleihe bestimmt. Zum festgelegten Zeitpunkt erhält der Gläubiger (Anleger) seinen Kredit samt Zinsen zurück, das Schuldverhältnis endet.

Zu den Anleihen gehören weitere festverzinsliche Wertpapiere: Zerobonds, Wandelanleihen und Optionsanleihen, um nur einige zu nennen.

Wie jedes Wertpapier kann auch die Anleihe gehandelt werden. In Deutschland geschieht dies an der Effektenbörse, andere Länder haben dazu andere Vorschriften.

Vorheriger Beitrag
Aktiensplit
Nächster Beitrag
Ausgabeaufschlag

Das kann dich auch interessieren

ISIN

WKN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü